Notariat Lichtenfels

Ihr Notariat in Lichtenfels

Als Notar bin ich unparteiischer Berater bei der Vertragsgestaltung. Viele Verträge im täglichen Leben müssen beurkundet oder notarielle Erklärungen beglaubigt werden. Hierzu zählen:

So finden Sie zu uns

Unser Notariat in der Kronacher Straße 20 in Lichtenfels erreichen Sie aus Richtung Bad Staffelstein/Bamberg bzw. Coburg über die A73 oder aus Richtung Burgkunstadt/Kulmbach und Kronach über die B289 über die Ausfahrt Lichtenfels-Ost.

Um die eingebettete Landkarte auf dieser Seite sehen zu können, wird nach Ihrem Klick auf „Akzeptieren“ eine Verbindung zu Google Maps hergestellt, über welche Google Maps personenbezogene Daten erhält. Daher ist es möglich, dass Google Maps Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Hierauf haben wir keinen Einfluss.
Wenn Sie das akzeptieren, wird durch unsere Website ein Cookie auf Ihrem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass Sie dem Anzeigen der eingebetteten Landkarte in Ihrem Browser zugestimmt haben. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in Ihrem Browser erfolgt ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
© 2020 Notariat Lichtenfels, Notar Prof. Thomas Reich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Informationen
OK

Aktueller Hinweis zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Mandanten und Besucher des Notariats, 

der Schutz der Gesundheit unserer Mandanten und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Wir leisten einen Beitrag dazu, dass sich die Verbreitung des Corona-Virus (COVID-19) weiter verlangsamt. Wir bitten bereits jetzt alle auftretenden Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. 

Bitte lesen Sie nachfolgend die Antworten auf die wichtigsten Fragen. Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Ist das Notariat geöffnet?

Ja. Trotz der aktuellen Entwicklung beim Corona-Virus (COVID-19) läuft der Betrieb unseres Notariats unverändert weiter. 

Vereinbarte Beurkundungs-, Beglaubigungs- und Besprechungstermine finden wie geplant statt. 

Der Gang zu den Notaren ist ein triftiger Grund im Sinne der Allgemeinverfügung zur Ausgangsbeschränkung und damit weiter möglich. Der Zutritt der Urkundsperson (= Notar) zu den Beteiligten ist gemäß § 30 Abs. 4 Satz 2 lfSG zu gestatten, andersherum auch der Zutritt der Beteiligten zur Urkundsperson (= Notar). Der Nachweis eines Termins ist nicht erforderlich. 

Wir sind wie gewohnt telefonisch und per E-Mail erreichbar. Jedoch kann es aufgrund personeller Engpässe vorkommen, dass wir die telefonische Erreichbarkeit gelegentlich einschränken müssen. 

Was ist beim Besuch des Notariats zu beachten?

Personen, die die bekannten COVID-19-Symptome aufweisen oder innerhalb der letzten 14 Tage mit einer mit COVID-19 infizierten Person im Kontakt standen bzw. sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen die Notarstelle nicht betreten. Nehmen Sie in diesem Fall telefonisch Kontakt mit uns auf, um das weitere Vorgehen zu klären. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass gegenwärtig die Teilnahme an Terminen (Besprechungen und Beurkundungen) grundsätzlich nur den unmittelbar Beteiligten gestattet ist. Zum Beurkundungstermin bitten wir daher keine Begleitpersonen wie Familie, Verwandte, Freunde oder Kleinkinder mitzubringen. 

An der Notarstelle ist zu Ihrem Schutz sichergestellt, dass ein Mindestabstand von 1,5 Meter gewahrt ist. Halten auch Sie bitte diesen Mindestabstand ein. 

Wir sind umsichtig und verzichten zum Schutz vor Ansteckung auf das Händeschütteln. 

Ich möchte einen Termin für eine Beurkundung vereinbaren. Was ist zu tun?

Dies ist selbstverständlich weiterhin möglich. Bitte rufen Sie uns wie gewohnt an oder schreiben eine E-Mail. 

Für den Fall, dass Sie aufgrund einer COVID-19 Erkrankung an dem vereinbarten Beurkundungstermin jedoch nicht selbst anwesend sein können, besteht die Möglichkeit, dass die Urkunde aufgrund einer Vollmacht bzw. vorbehaltlich Ihrer nachträglichen Genehmigung errichtet wird. Es wird jedoch gebeten, den zuständigen Sachbearbeiter vorab davon in Kenntnis zu setzen. 

Ich möchte meine Unterschrift unter einer mitgebrachten Erklärung bzw. Abschriften (z. B. Zeugnisse, Dokumente) beglaubigen lassen. Was ist zu tun?

Hierzu ist zwingend vorab ein Termin zu vereinbaren. Bitte rufen Sie uns an oder schreiben eine E-Mail. 

Die Bearbeitung der Beglaubigung nimmt in der Regel ca. 10 - 15 Minuten in Anspruch. 

Wir bitten um Verständnis, dass es bis auf Weiteres nicht gestattet ist, sich während der Wartezeit im Notariat aufzuhalten. Wir teilen Ihnen gerne mit, wann Sie die fertigen Unterlagen wieder abholen können. 

Soweit wir noch Daten und Unterlagen benötigen, senden Sie uns diese bitte vor dem Termin zu. Gerne können Sie uns auch Ihren Ausweis vorab einreichen, bevorzugt per E-Mail. 

Ich möchte einen Termin für eine Besprechung ausmachen. Was ist zu tun?

Wir bitten um Verständnis, dass wir aktuell grundsätzlich Besprechungen nur telefonisch anbieten können. 

Nur in begründeten Ausnahmefällen ist aktuell eine Besprechung im Notariat möglich. Bitte kontaktieren Sie uns gerne hierzu. 

Bleiben Sie gesund! 

Herzliche Grüße
Ihr Notariat Lichtenfels